Culture 2 Culture

Navigation Menu

Privatdokumente – Beglaubigte Übersetzung oder nicht?

Privatdokumente – Beglaubigte Übersetzung oder nicht?

Gepostet von am Apr 24, 2014 in Übersetzungen |

Bei einem Umzug ins Ausland oder einer internationalen Heirat müssen eventuell Privatdokumente übersetzt werden. Dabei handelt es sich bei einigen Dokumenten um wichtige persönliche Urkunden. Bei manchen Dokumenten ist eine beglaubigte Übersetzung sinnvoll.

Zu allererst: Was ist eine beglaubigte Übersetzung?

Bei einer beglaubigten Übersetzung bestätigt der Übersetzer, dass er die Übersetzung vom Originaldokument aus angefertigt hat und dass diese Übersetzung richtig und juristisch einwandfrei ist.

In Österreich darf eine beglaubigte Übersetzung nur von allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Dolmetschern angefertigt werden. Beeidete Dolmetscher führen ein Rundsiegel, mit welchem Sie die angefertigte Übersetzung versehen.

Wer im Ausland lebt und Dokumente in Österreich anerkennen lassen möchte, sollte vorher abklären, ob auch eine beglaubigte Übersetzung aus dem Ausland in Österreich anerkannt wird. Das Übersetzer-Büro Translate Trade in Rudolfsheim-Fünfhaus beratet Sie dahingehend gerne.

mehr Lesen

Wer haftet bei Fehlern in einer Übersetzung?

Wer haftet bei Fehlern in einer Übersetzung?

Gepostet von am Apr 18, 2014 in Übersetzungen |

Unternehmen sollten bei der Suche nach einem geeigneten Übersetzungsbüro einige wichtige Dinge beachten. Selbstverständlich sind als erstes Übersetzungsbüros zu suchen, die die vom Unternehmen benötigten Sprachen führen und sich auch im Branchenbereich des Unternehmens bewegen.

So ist für Unternehmen aus dem medizinischen Sektor unbedingt auch eine Übersetzungsagentur zu empfehlen, dass sich in dieser Branche bewegt, ähnliche Kunden hat und sich auskennt.

Aber auch bei der Haftungsfrage sollte man sich die AGBs des Übersetzungsbüros durchlesen und im Zweifelsfall nachfragen. Denn Haftung ist nicht immer gleich Haftung.

Wer haftet im Falle einer mangelhaften Übersetzung?

Die Haftung wird meist in den AGBs des Übersetzunsbüros festgelegt. Da diese aber oft standarisiert sind, sollte man beim Übersetzungsbüro genau nachfragen. Vor allem bei kostspieligen Vorhaben, wie einer Übersetzung, die für einen Katalog bestimmt ist, muss vorher, vor dem Anfertigen der Übersetzung, geklärt werden, wer bei Mängeln die Haftung übernimmt.

Hierbei sollte auch über die Haftungssumme gesprochen werden, denn eine fehlerhafte Übersetzung kann Kosten haben, die weit über die Rechnungssumme der eigentlichen Übersetzung hinausgehen.

Wie bestimmt man die Haftungssumme?

Die Haftungssumme sollte man am besten im Vorhinein aushandeln

So kann die Übersetzung einer Produktbroschüre vielleicht einen dreistelligen Betrag haben. Was aber, wenn diese Produktbroschüre in einen mehrsprachigen Katalog mehrerer tausend Exemplare eingearbeitet wird? Diese Kosten können allenfalls prozentual von einer Versicherung übernommen werden, für welche der Übersetzungsdienstleister zahlen muss. Das spiegelt sich selbstverständlich in einem höheren Übersetzungspreis pro Zeile oder pro Wort wider.

Die in Graz ansässige Übersetzungsagentur AlleSprachen.at bietet nunmehr seit über 20 Jahren Sprachdienstleistungen, vorrangig qualitativ hochwertige Übersetzungen in mehr als 30 Sprachen. Dies wird durch Zertifizierungen nach ISO 9001 und DIN EN 15038 garantiert.

ALLESPRACHEN.AT-ISO 9001 GmbH – Zweigstelle Wien
Kärntner Ring 5-7 / 7. Stock
A-1010 Wien
Telefonnummer: 01 2051160 1106
Fax: 01 2051160 1008
E-Mail-Adresse: office(at)allesprachen.at

mehr Lesen

Dolmetschen für die Justiz

Dolmetschen für die Justiz

Gepostet von am Apr 4, 2014 in Dolmetschungen |

Mit dem Beruf des Dolmetschers verbindet man meist das Übertragen des gesprochenen Wortes auf Konferenzen oder Staatsbesuchen. Aber der Beruf des Dolmetschers bietet noch mehr Möglichkeiten, etwa bei der Polizei oder vor Gericht.

mehr Lesen