Die deutsche oder die englische Muttersprache beherrschen sie der eigenen Meinung nach perfekt und auch in der anderen Sprache können sie sich fließend unterhalten. Schüler, Studenten und auch Hausfrauen und -männer, die ihre Dienste als Übersetzer im Internet anbieten. Doch reicht das schon aus, um als Übersetzer seinen Lebensunterhalt zu verdienen?

Vor allem reicht es dazu aus, auch wirklich alle Texte, die von der englischen Sprache in die deutsche Sprache oder auch von der deutschen Sprache in die Englische gebracht werden, sollen fehlerlos zu übersetzen? Wäre ein Roman wie Dan Browns „The Da Vinci Code“ in Deutschland wirklich erfolgreich, wenn die deutsche Übersetzung nicht den Inhalt und die Spannung gekonnt wiedergegen hätte?

Unglaublich, aber wahr: Berufsbezeichnung nicht geschützt

Sind Sie als Unternehmer auf der sicheren Seite, wenn womöglich ein Schüler, ohne juristische Kenntnisse den wichtigen Geschäftsvertrag in die englische Sprache übersetzt hat?

Experten bei Übersetzungen

Bei Übersetzungen vertraut man am besten auf die Erfahrungen von Experten

Die einfache Berufsbezeichnung des „Übersetzers“ ist in D/A/CH nicht geschützt. Als Unternehmer oder auch als Privatperson sollten Sie daher vorher genau schauen, von wem Sie Ihre wichtigen Texte übersetzen lassen. Denn was anfangs billig erscheint, kann unter Umständen später teuer werden, wenn die Übersetzung mangelhaft ist.

Professionelle Übersetzungsbüros arbeiten mit Experten

Neben den sprachlichen Fähigkeiten und Kenntnissen in der eigenen und der fremden Sprache sollte ein Übersetzer sich ebenso mit dem Land und der Kultur der jeweiligen Länder auseinandergesetzt haben. Der erfahrene Übersetzer kennt die Feinheiten einer Sprache und weiß, worauf bei Texten geachtet werden muss.

Ebenso weiß er um Redewendungen und Zitate, um Fachausdrücke, Abkürzungen und umgangssprachliche Ausdrücke und kann diese optimal in die Deutsch-Englische oder Englisch-Deutsche Übersetzung einarbeiten, sodass der Inhalt und der Sinn eines Textes in den zwei unterschiedlichen Sprachen die gleichen sind.

Fachübersetzer muss ihr Fachgebiet haargenau kennen

Ein Fachübersetzer kennt sich zudem mit dem jeweiligen Themengebiet des Textes aus: Er hat je nach Bereich Kompetenzen um medizinische, juristische oder auch technische Übersetzungen anzufertigen.

Bei Deutsch-Englischen und Englisch-Deutschen Übersetzungen sollte kein Risiko eingegangen werden – lassen Sie Ihre Texte vom Experten übersetzen!

Übrigens: Viele Übersetzer bieten ihre Dienste heutzutage lieber freiberuflich als über ein Übersetzungsbüro an. Wie man dabei am besten vorgeht, wird hier in 13 Punkte hervorragend erklärt.